PRESSE-INFO designspray: Designer des Monats

Designer des Monats Januar 2010: chris&ruby

Die Arbeiten von chris&ruby zeichnen sich durch eine vielseitige und flexible Herangehensweise aus. Jedes Produkt in seinem jeweiligen Kontext bedarf einer neuen Defintion der Gestaltungsprioritäten. Perfekte Funktion unter Berücksichtigung unserer sich stetig verändernden Lebensgewohnheiten, sowie intelligente Konstruktion mit dem Streben nach effizienten Materialien, Prinzipien und Herstellungsprozessen bilden die Basis unserer Entwürfe. Darüber hinaus sehen wir Design als künstlerisches Kommunikationsmedium zu dem Betrachter und versuchen daher durch humorvolle, kritische, philosophische oder poetische Gestaltung einen emotionalen Kommentar zum jeweiligen Kontext zu schaffen.

chris&ruby

chris&ruby ist ein junges Designteam aus Berlin, das in den Bereichen Produkt und Interior Design sowohl auftragsgebunden, als auch an selbst iniziierten Projekten arbeitet. Während sich die eigenen Projekte meist auf Möbel, Leuchten und Wohnaccessoires beziehen, decken die Auftragsarbeiten ein weit größeres Feld ab. So sind bisher unter anderem Entwürfe für Merchandising Produkte, Getränkefl aschen, Messestände, Ausstellungsdesign, sowie diverse private Interior Projekte entstanden.

Gegründet wurde chris&ruby 2008 von Ruby Piterek und Christoph Männchen, nachdem sie sich an der Universität der Künste Berlin (UdK Berlin) kennengelernt haben, wo sie beide im Fach Industrie Design diplomierten. Ruby Piterek studierte Industrial Design am California College of the Arts in San Francisco, bevor sie zur UdK wechselte und dort 2007 ihr Diplom absolvierte. Christoph Männchen studierte drei Jahre Product Design am St.Martins College of Art & Design in London (BA Abschluß), bevor er im Jahre 2006 ebenfalls an der UdK diplomierte.
Auf Grund ihres gemeinsamen Designverständnisses begann bereits im Studium ihre Zusammenarbeit an diversen Projekten, woraus die ersten Aufträge resultierten.

Personality socks

Wir alle kennen diese stereotypischen Socken und assoziieren bestimmte Persönlichkeiten mit ihnen. Die Personality Socks zeigen eindrucksvoll wie stark diese Assoziationen sein können - sie verwandeln selbst Möbel in Snobs, Proleten, brave Mädchen...
Die Personality Socks sind ein humorvoller Schutz für den Boden und üben zugleich Kritik an unseren Verurteilungen anhand von banalen Dingen wie Socken.
Erhältlich im Set (vier gleiche Socken)
Idealer Beinumfang des Möbelstücks:  11-13,5 cm
Preis: 15 €

personalitysocks   Transfer

Transfer

Endliche Kochen wie die Profis.
Bei dem Transfer Küchenbrett können frisch geschnittene Zutaten mit einer Handbewegung auf den Teller geschoben werden. So bleibt der Schnittplatz frei für den nächsten Arbeitsschritt. Ebenso einfach wie effektiv!
 
Buche Vollholz Küchenbrett mit durchgehenden Lamellen. Geölt.
Passend für handelsübliche flache, kleine Teller bis zu einem Durchmesser von 23 cm und einer Höhe von 2.6 cm.



Designer des Monats November 2009: feinedinge*


Im Kontrast zum tristen November stellen wir Ihnen heute die Designerin Sandra Haischberger mit  ihren zarten und frühlingsfrischen Produkten vor.

Die österreichische Designerin Sandra Haischberger mit Ihrem Label feinedinge* hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von zeitgemässem Porzellandesign mit hohem Gebrauchswert spezialisiert.
Die Kollektion umfasst Tableware, Wohnaccessoires und Leuchtobjekte.
Im Entwurf stehen minimales Design, hohe Funktionalität und schlichte, reduzierte Formen im Vordergrund. Jeder Ihrer Artikel wird zu 100 % in Handarbeit hergestellt und hebt sich durch gewollte, leichte Unregelmässigkeiten in Form und Dekor von herkömmlichen Industrieprodukten ab.


Sandra Haischberger

        



Designer des Monats September 2009: Studio Taschide

taschide - tan schiebe design

Emotionen wecken, Werte schaffen: Diese beiden Grundsätze spielen im Wortschatz von 'taschide' eine große Rolle. Die Philosophie der Design-Firma aus Offenbach am Main erschöpft sich damit aber keineswegs. Ihre Gründer, Sandra Tan und Johannes Schiebe, repräsentieren mehr als Kreativität und gestalterisches Können.



Die beiden Jungdesigner verstehen sich selbst als Vermittler zwischen den unterschiedlichen Disziplinen der Branche. Ob Industriedesign, Architektur oder Produktkonzeption: 'taschide' weiß verschiedenste Ansätze perfekt zu kombinieren und erreicht so Ergebnisse, die Kunden faszinieren

.



Der eigene Anspruch: sich nie festzufahren und stets flexibel zu sein. Den Kopf auch drehen zu können, um offen für Neues zu bleiben und auch unkonventionelle Wege zu gehen, ist dafür die Vorraussetzung.



Seit der Gründung im Jahr 2004 steht das Jungunternehmen 'taschide' für frische Ideen und geschickte Umsetzung. Vom Entwurf bis zur Visualisierung stellen Sandra Tan und Johannes Schiebe höchste Ansprüche an sich und ihre Ergebnisse. Den eigentlichen Reiz macht für die Studenten der renommierten Offenbacher Hochschule für Gestaltung (HfG) das Zusammenspiel von geistiger und handwerklicher Arbeit aus.



Den Fokus der Arbeit legt 'taschide' auf das Inszenieren und Gestalten von Lebensräumen. Davon konnte man sich bereits bei zahlreichen öffentlichen Ausstellungen überzeugen. Ob im heimischen Wohnzimmer oder im öffentlichen Raum: Die Kreationen der Offenbacher Designer erzeugen Atmosphäre, schaffen Harmonie und Wohlbefinden.


Erfahrungen aus Architektur, Grafik und Kunst garantieren hochwertige Ergebnisse, die aus professionellem Teamwork entstehen. Die beiden Gestalter ergänzen sich: die künstlerisch veranlagte Sandra Tan und der funktional denkende Johannnes Schiebe. Gerade diese Verschmelzung macht 'taschide' so speziell und bringt immer spannende und manchmal auch ungewohnte Resultate hervor.



Princess der Handspiegel aus Spiegelacryl.
www.designspray.de/produkt.php



Designer des Monats August 2009: Nika Rams


Nika Rams (1983) studierte Produktdesign an der Akademie der Bildenden Künste Maastricht und schloss ihr Studium 2008 mit dem Bachelor of Art ab. Während ihres Studiums absolvierte sie Praktika u.a. bei David Dubois in Paris. Seit Ihrem Studienabschluss war Nika Rams für ökoRausch in Köln und als Freelancer für econcept in Köln tätig. Der Schwerpunkt von Nika Rams Arbeiten, die bisher auf zahlreichen internationalen Ausstellungen zu sehen waren, liegt in den Bereichen Grafik, Editorial, Corporate Design, Konzept, Konsumgüter, Möbel, Packaging, Objekt, Privat, Retail und Messe.
"Ich sehe gutes Design als eine Symbiose aus geistigem und praktischem Nutzen, das den Dingen in Zukunft neue Werte verleiht."



Konzept USELESS

Mit dem Konzept "USELESS", versucht die junge Designerin Nika Rams auf eine leichte und  gleichzeitig inspirierende Art und Weise auf das verschwenderische Konsumverhalten in unserem täglichen Leben aufmerksam zu machen. Es geht dabei um Kommunikation, Information und Motivation. Ihre Produkte sollen dabei vor Allem Eins: ein Bewusstsein entstehen lassen ohne dabei an das schlechte Gewissen zu appellieren, sondern mit subtilem Humor inspirieren anders zu handeln.

Produkt USELESS.energy

Der Stopfen für die Steckdose verdeckt nicht nur unschöne Steckdosen im Raum, sondern macht gleich auch auf eine humorvoll inspirierende Art und Weise auf unser verschwenderisches Konsumverhalten im täglichen Leben aufmerksam.
Auch gut als Schlüsselanhänger geeignet! Erleichtert das Suchen des Schlüsselbundes im Raum, wenn man ihn direkt an die Steckdose neben der Tür steckt.
www.designspray.de/produkt.php

  



Pressemeldung vom 20. Mai 2009
Designer aller Länder vereinigt Euch...zumindest auf einer Marketingplattform!
designspray_freizeit.jpg

Start der neuen Marketingplattform „designspray“  -  Kaufen direkt vom Designer.


Am 15.04.2009 wurde eine völlig neuartige Marketingplattform für Designer im Netz installiert:
Inzwischen haben sich unter www.designspray.de bereits über 80 Designer als Mitglieder eingetragen.
Ziel ist es, den jungen, frischen Geist der beteiligten Gestalter über die Welt zu sprühen und ihre innovativen und überraschenden Produkte designinteressierten Menschen rund um den Globus zum Kauf anzubieten. Die Palette ist vielseitig:  Sie reicht von Porzellan, Keramik, Möbel, Wohnaccessoires über Mode und Schmuck bis zu Tiermöbeln.
Für ihre ausgereiften Ideen können die Mitglieder auf dieser Marketingplattform zusätzlich auch nach einem passenden Hersteller suchen.

Die Idee hinter designspray!
Viele Designer und Kreative mit wunderbaren Ideen und serienreifen Produkten versuchen, diese auf der eigenen Homepage zu vermarkten und zu verkaufen. Wir, zwei Produktdesigner die ebenfalls einen Internet-Shop betreiben http://www.pet-interiors.de haben die Erfahrung gemacht, wie mühsam es ist, im World Wide Web mit seiner Seite gefunden zu werden - das brachte uns auf den Gedanken, dieses Forum zu gründen.
Auf www.designspray.de können sich seit April 2009 alle Designer, Künstler und Kreative die etwas anzubieten haben, kostenfrei eintragen, ihre Produkte verkaufen, sowie nach einem Hersteller für ihre ausgereiften Ideen zu suchen.
Der Vorteil? Die Designer profitieren durch den entstehenden Synergie Effekt, die gemeinsamen Marketing-Aktivitäten und eine professionelle Öffentlichkeitsarbeit. Im Gegenzug sparen sich die beteiligten mühevolle Erstellung und die Kosten für einen eigenen Shop.
Jeder Kunde kauft direkt beim Designer ein, lernt so den Kreativen hinter dem jeweiligen Produkt kennen. Und durch das gemeinsame Forum kommt eine große Auswahl an wunderbaren und individuellen Produkten zusammen, erfrischend neu, erfrischend anders, eben designspray!

http://www.designspray.de


Die abgebildeten Produktbeispiele sind im Einzelnen:

Sporthocker - Aktionsmöbel
Designer: SALZIG Design Berlin
Der Sporthocker ist eine Synthese aus Sportgerät und Möbel.
Er wurde für die Sportart „Hockern“ (Tricks mit einem Hocker machen) entwickelt. Durch seine spezielle Form eignet er sich zum Werfen, Fangen, Balancieren und natürlich zum Sitzen. Durch das Material Polyethylen (PE) ist er bruchsicher, indoor und outdoor geeignet und 100 % recyclingfähig. Die applizierbaren Grafiken machen den Sporthocker zum Lifestyleobjekt.

Auszeichnungen:
- Bayerischer Staatspreis für Nachwuchsdesigner 2008, 1. Platz im Bereich Interior Design
- DDC-Preis “Gute Gestaltung 09”, Bronze im Bereich Zukunft.
- IF Concept Award 2009, Preisträger im Bereich Time to Market.
http://www.designspray.de/designer.php?id=44


Myminigolf - minigolf is coming home.
Hersteller: defacto.GmbH, München
Myminigolf „basic“ ist der erste Minigolfplatz zum überall hin mitnehmen.
Das 9 Loch Minigolf-Set umfasst 13 Kunststoffhindernisse, einen hochwertigen Minigolfschläger aus Stahl, 2 Bälle mit spezieller Gummimischung für harte und weiche Untergründe, einen Scoreblock zum Aufschreiben der Punkte und die Spielregeln. Geliefert wird in einer kartonverstärkten Nylontasche zum Tragen und Umhängen.

Die hochwertigen Kunststoffhindernisse aus ABS sind UV- und witterungsbeständig.
Sie werden einfach auf den Boden gelegt und schon kann`s losgehen...
Als Crossover zwischen Golf und Minigolf wird das Spiel ohne feste Bahnen gespielt.
Je nach Untergrund variiert der Schwierigkeitsgrad und gepunktet wird wie beim herkömmlichen Minigolf.
Es kann auf allen ebenen Untergründen indoor wie outdoor gespielt werden. Zum Beispiel auf dem Rasen im Garten, auf der Strasse vorm Haus, dem Teppich und dem Parkettboden in der Wohnung oder im Büro. Selbst Eisflächen werden zum Minigolf Platz. Hat man wenig Platz zur Verfügung wird Bahn für Bahn nacheinander aufgebaut und durchspielt. Darüber hinaus können die Hindernisse auch zu ganz neuen Bahnen hintereinander kombiniert werden.

Minigolfspielen ist von nun an unabhängig von Wetter, Tages- oder Jahreszeit.
http://www.designspray.de/designer.php?id=62

Sonic chair - Klangzentrum
Designer: designatics Köln
Saßen Sie schon einmal in einem Kopfhörer?
Beim sonic chair sitzen Sie mitten im Klangzentrum. Mit Leder und Mikrofaser gepolsterte, besitzt der sonic chair ein aufwendig gearbeitetes Klanggehäuse, das optimal auf Ihre Hörposition abgestimmt ist und die Körperschallmembran lassen Sie die Bässe spüren. Die Bauweise ermöglicht einen ungestörten Hörgenuss und umgekehrt ist außen kaum wahrnehmbar, was im Sessel gehört wird - geeignet für Messen, Shops, Lounges und natürlich zu Hause. Ob DVD- oder MP3-Player, Laptop oder Spielekonsole, jede Audioquelle ist anschließbar. Zwei neue Versionen des sonic chair mit iPod-Dockingstation oder mit 20" iMac inkl. Touchscreen erweitern das Spektrum an Möglichkeiten – ideal für multimediale Präsentationen und Entertainment.
http://www.designspray.de/designer.php?id=79


Am 15.04.09 sind wir mit designspray, unsere völlig neuartige Marketingplattform für Designer, gestartet. Inzwischen haben sich unter www.designspray.de bereits über 90 Designer als Mitglieder eingetragen.

Ziel ist es, den jungen, frischen Geist der beteiligten Gestalter über die Welt zu sprühen und ihre innovativen Produkte designinteressierten Menschen rund um den Globus zum Kauf anzubieten.

Für ihre ausgereiften Ideen können die Mitglieder auf designspray.de zusätzlich auch nach einem passenden Hersteller suchen.
Products directly from a designer - www.stylespray.de